Nordic Walking
Die Skigemeinschaft FC/TV Gundelfingen veranstaltet regelmäßig Nordic Walking-Kurse. Anmeldung und Information gibt es unter http://www.ski-gundelfingen.de/ oder telefonisch unter der Nummer 09073/2543.

Bosseln

Die Freizeitsportgruppe geht in regelmäßigen Abständen zu unserer Behindertensportgruppe zum Bosseln. Bosseln? Was ist das denn? Viele verwechseln die Hallensportart mit einer friesischen Freiluft- und Saufveranstaltung. Damit da Klarheit herrscht hier der Link zum entsprechenden Wikipedia-Artikel.

BTV-News

Postanschrift:
TV-Gundelfingen
1. Vorstand Rudi Kaufmann
Freiherr-von-Schmid-Ring 5
89423 Gundelfingen

Access-Keypad

Alt+0
Startseite.
Alt+3
Vorherige Seite.
Alt+6
Sitemap.
Alt+7
Suchfunktion.
Alt+8
Direkt zum Inhalt.
Alt+9
Kontaktseite.
.

Eine Bilanz der Erfolge - Jahresversammlung 2011

Artikel aus der Donau-Zeitung vom 03.05.2011
Von Robert Wörle
Bericht über die Jahreshauptversammlung am 23.03.2011


Sportler des TV Gundelfingen überzeugten wieder voll. Knappe Hallenzeiten sind ein Problem.

Mit Stolz erwähnte Vorsitzender Rudi Kaufmann bei der Jahresversammlung des TV Gundelfingen, dass mittlerweile 43 BLSV-lizenzierte Übungsleiterinnen und -leiter die vielfältige sportliche und musikalische Ausbildung in den Abteilungen leiten. Der TVG ist mit rund 1500 Mitgliedern weiterhin der größte Verein Gundelfingens und der drittgrößte im Landkreis. Größte Abteilungen sind die Turner mit 650 Mitgliedern, gefolgt von den Handballern (289) und den Fußballern (281). Mit Blick auf seine rund 600 Kinder und Jugendlichen dürfe sich der TV Gundelfingen zu Recht als größte Jugendorganisation der Stadt bezeichnen.

Dank an die Stadt und Helfer im Verein

Kaufmann blickte in seinem Bericht auf die zahlreichen Aktivitäten des Vereinsjahres zurück. Im Rahmen des Schulprogrammes „Sport nach 1“ gibt es seit dem Frühjahr 2010 erneut einen Kooperationsvertrag. Die TVG-Übungsleiter Karl-Heinz Schweiger (Volksschule) und Jürgen Hander (Grundschule) halten an den jeweiligen Stunden das Handballtraining ab. Nach der verspäteten Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Herbst, wurden in würdigem Rahmen beim Konzert des Spielmannszuges im Dezember verdiente Mitglieder geehrt. Abschließend dankte Rudi Kaufmann der Stadt und seinen vielen Helfern im Verein für die Unterstützung und das große Engagement. Theo Blatter führt die Mitgliederverwaltung, Inge Hiltebrandt die Kasse. Martina Wörle arbeitet seit 20 Jahren in der Vorstandschaft mit, Andreas Gerstmayr pflegt die Homepage. Weitere Genannte waren Rainer Gleixner, Erna und Maxe Wetzstein, Georg Baur, Martin Wecker, Rainer Lindner sowie Rudolf Wolfrom.

Ingrid Kling berichtete von den Erfolgen und Aktivitäten der Turnabteilung. Acht Mannschaften mit rund 35 Jugendlichen turnten in der Gauliga, 27 Kinder nahmen am Gaukinderturnfest teil. Höhepunkt war die Qualifikation der weiblichen Jugend für den Regionalentscheid zum Bayernpokal. Von rund 30 Musikveranstaltungen, Umzügen sowie Standkonzerten kreuz und quer durch die Region berichtete Monika Berchtold über den Spielmannszug. Die Weiterbildungen der Musiker konnten mit einigen Auszeichnungen der höchsten Klassen abgeschlossen werden.

Ihre Erfolgsgeschichte schreiben die Handballer von Spartenchef Alexander Bay weiter. Die Damen wurden Bezirksliga-Meister. Auch die 2. Herrenmannschaft gewann den Titel ihrer Gruppe. Die weibliche und die männliche A-Jugend erreichten jeweils den dritten Landesliga-Platz und die Herren I konnten den BOL-Abstieg vermeiden. 14 Mannschaften nahmen am Ligabetrieb teil. Wie auch den Turnern machen die knappen Hallenzeiten der Abteilung schwer zu schaffen.

Roman Berchtold von der Fußball-Abteilung freute sich über sechs Jugendmannschaften mit rund 100 Kindern und Jugendlichen. Beide Seniorenmannschaften schlossen die vergangene Saison mit Plätzen im vorderen Mittelfeld ab. Auch die AH zeigt mittlerweile wieder erfreulich viel Leben. Jens Gassmann musste feststellen, dass die Baseball-Senioren wegen der knappen Spielerdecke aus der Landesliga abgemeldet sind. Erfreulich entwickle sich dagegen die Jugendmannschaft.

Stattliche Zahlen legte Enrico Oeser für die Volleyball-Gemeinschaft TV/FC vor. Die Damen wurden Meister der Kreisklasse, die Jugenden erreichten gute Plätze, beide Hobbymannschaften schlugen mit großem Erfolg auf. Manfred Gallenmüller listete die Aktivitäten der Versehrtensportgruppe bei Gymnastik, Wassergymnastik, Kegeln, Bosseln und Radfahren auf. 40 der 66 Mitglieder sind dabei aktiv.

199 Teilnehmer bei 15 Wettkämpfen

Von der Skigemeinschaft des TV/FC berichtete Wolfgang Baur. Fahrten und Kurse waren wie gewöhnlich gut besucht. Außerdem wurden im Jahr 2010 56 Sportabzeichen abgelegt. Im Sommerprogramm stehen wieder Radeln und Nordic Walking. Stefan Reisgies von der Schwimm-Gemeinschaft TV/FC erwähnte 199 Teilnehmer, die bei 15 Wettkämpfen 751 Starts absolvierten. Viermal erreichte Mareike Wolf als Schwabenkader-Mitglied Siege auf Bezirksebene. Die Kampfrichterausbildungen, Erste-Hilfe-Kurse und Rettungsschwimmer-Kurse rundeten die Aktivitäten ab. Bürgermeister Franz Kukla, der zusammen mit seinem Stellvertreter Viktor Merenda und etlichen Stadträten der Versammlung beiwohnte, zollte in seinem Grußwort großen Respekt für die sportliche und gesellschaftliche Arbeit des Vereines. Beim TVG seien Qualität und Quantität gleichermaßen vorhanden. Er ging auch auf die baulichen Veränderungen an der Brenzhalle ein.

So werden 2011 Dach und Brandschutztüren saniert und im gleichen Zeitraum 2012 der Hallenboden neu verlegt. Zukünftig sollen die Entscheidungen darüber durch die verschiedenen Vereine und deren Abteilungen unter Moderation der Stadt gefällt werden. Zum Ende der Versammlung ehrte Rudi Kaufmann den ausscheidenden Abteilungsleiter Stefan Reisgies von der Schwimmgemeinschaft für seine langjährige erfolgreiche Arbeit.



Autor: root -- Sonntag, Februar 19, 2012; 12:59:44 h

Dieser Artikel wurde bereits 7111 mal angesehen.



Kommentar zu Eine Bilanz der Erfolge - Jahresversammlung 2011?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, tragen Sie bitte die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter ein. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


.