Nordic Walking
Die Skigemeinschaft FC/TV Gundelfingen veranstaltet regelmäßig Nordic Walking-Kurse. Anmeldung und Information gibt es unter http://www.ski-gundelfingen.de/ oder telefonisch unter der Nummer 09073/2543.

Bosseln

Die Freizeitsportgruppe geht in regelmäßigen Abständen zu unserer Behindertensportgruppe zum Bosseln. Bosseln? Was ist das denn? Viele verwechseln die Hallensportart mit einer friesischen Freiluft- und Saufveranstaltung. Damit da Klarheit herrscht hier der Link zum entsprechenden Wikipedia-Artikel.

BTV-News

Postanschrift:
TV-Gundelfingen
1. Vorstand Rudi Kaufmann
Freiherr-von-Schmid-Ring 5
89423 Gundelfingen

Access-Keypad

Alt+0
Startseite.
Alt+3
Vorherige Seite.
Alt+6
Sitemap.
Alt+7
Suchfunktion.
Alt+8
Direkt zum Inhalt.
Alt+9
Kontaktseite.
.

Der TVG liegt voll im Plus

Artikel aus der Donau-Zeitung vom 02.05.2008

Von Robert Wörle

Bericht über die Jahreshauptversammlung am 18.04.2008

Der TV Gundelfingen ist mit 1577 Mitgliedern - plus zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr - weiterhin der größte Verein der Stadt und einer der größten im Landkreis. Bei 651 Kindern und Jugendlichen dürfe sich der TVG zu Recht als größte Jugendorganisation Gundelfingens bezeichnen. Diese Auffassung vertrat Vorsitzender Rudi Kaufmann bei der Jahreshauptversammlung.
Die größte Abteilung sind die Turner (720 Mitglieder), gefolgt von den Handballern (276, Zuwachs zehn Prozent) und den Fußballern (258). Mit Stolz vermeldete Kaufmann, dass 35 geprüfte Übungsleiter/innen die Ausbildung in den Abteilungen betreuen. Ein Wehmutstropfen sei die extrem hohe Belastung durch die Gebühren für die Kreissporthalle.

Neubau fertiggestellt

Durch die Verteilung einer Broschüre, die das breite Spektrum der Abteilungen widerspiegelt, wurde im Frühjahr eine wirksame Kampagne gestartet, die sich positiv auf alle Sparten auswirkte. Nach mehrjähriger Bautätigkeit am Neubau hat der Verein nun den großen Spielmannszug-Proberaum, vier Umkleidekabinen, eine schmucke Schiedsrichterkabine und gute sanitäre Einrichtungen. Diese Baumaßnahme erforderte große finanzielle Investitionen, aber vor allem das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder. Stellvertretend dankte Rudi Kaufmann Michael Sailer, Roman Berchtold, Karl Steidle, Josef Schnalzger und Matthias Korell. Um den umfangreichen Spiel- und Trainingsbetrieb der Fußball- und Baseball-Abteilung aufrecht zu erhalten, werden gegenwärtig Flutlichtanlagen auf dem Baseball-Platz installiert. Schließlich dankte Kaufmann der Stadtverwaltung sowie allen Mitarbeitern und Helfern im Verein.
Anbau TV-Heim
Der neue Anbau am TV-Heim

Inge Hiltebrandt trug den Kassenbericht vor, es wurde wieder gut gewirtschaftet. Dann waren die Abteilungsleiter an der Reihe. Aushängeschild der Schwimmgemeinschaft, so Gerd Bachmann, seien die Schwestern Charlotte und Franziska Joas. 2007 wurde das 40-jährige Bestehen der Gemeinschaft gefeiert. Wolfgang Baur von der Ski-Gemeinschaft erwähnte die gute Beteiligung an den Skikursen und -freizeiten. Nordic Walking liege im Trend. Größter Erfolg der Volleyballer war laut Enrico Oeser der Kreisklassen-Titel der Damen.

Spielmannszug feiert 2008 Jubiläum

Manfred Gallenmüller sprach die Erfolge der Versehrtensportgruppe im Kegeln und Bosseln an. Die erste Baseball-Mannschaft feierte den Wiederaufstieg in die Bayernliga. Von 30 Musikveranstaltungen, Umzügen und Standkonzerten des Spielmannszuges berichtete Monika Berchtold. Ein Höhepunkt 2008 wird das 50-jährige Jubiläum der Abteilung im Oktober sein.

Roman Berchtold von den Fußballern zeigte sich trotz der Tabellensituation zuversichtlich, den Klassenerhalt noch zu schaffen. Ein Aushängeschild sei die Jugendarbeit mit 110 Kindern. Gleich von vier Meistertiteln erzählte Handball-Chef Alexander Bay: Damen, männliche A- und B-Jugend sowie weibliche C-Jugend. Gekrönt wurde die Saison mit einem der größten Freilandturniere Süddeutschlands. Für die Turnabteilung meinte Ingrid Kling, dass hier die "Grundausbildung" für viele andere Sportarten stattfinde. Die unbefriedigende Situation mit den Geräteräumen in der Brenzhalle müsse kurzfristig angepackt werden. Die "Pepper Girls and Friends" sowie die "Crazy's" hätten wieder volle Terminkalender.

Bürgermeister Franz Kukla zollte der Arbeit des Vereins ein großes Lob. Beim TVG seien Qualität und Quantität gleichberechtigt. Dem Stadtrat sei das Zusammenspiel zwischen Sport und Kultur sehr wichtig, wobei aber finanzielle Grenzen bestünden. Die Geräteraumsituation in der Brenzhalle betrachte er als lösbar. Nach einer Vorschau auf das Vereinsjahr 2008/09 beendete Vorsitzender Rudi Kaufmann die Jahreshauptversammlung und stimmte traditionell das Turnerlied an. 


Autor: Robert -- Mittwoch, Mai 04, 2011; 10:05:21 h

Dieser Artikel wurde bereits 4770 mal angesehen.



Kommentar zu Der TVG liegt voll im Plus?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, tragen Sie bitte die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter ein. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


.